News

Press Clipping: Auszug aus der Zeitung "Welt"

... Branchenbeobachter sind begeistert von der Dynamik der Zuliefererindustrie: "In der Region Hamburg sind Spezialisierungen für fast alle Bereiche des Flugzeugbaus vorhanden. Neben den Großunternehmen sind vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen der Branche Jobgaranten für Tausende Menschen in Hamburg und im Umland sowie Innovationsmotor", sagt Jörg Wohlers, der Leiter des Geschäftsfelds Firmenkunden der Haspa.

Deutschlands größte Sparkasse betreut in ihren sieben Firmenkundenzentren auch mittelständische Zulieferer aus der Luftfahrtbranche. Die Spezialisten der Bank decken das gesamte Leistungsspektrum der Unternehmensfinanzierung bis hin zu Förderdarlehen ab.

Das Unternehmen Avionic Design Development etwa, das sich mit der Entwicklung und dem Vertrieb elektronischer Module für Komfortkabinen einen Namen gemacht hat (siehe Infokasten), ging mit Unterstützung der Haspa auf Expansionskurs. Nachdem Lufthansa Technik als wichtigster Auftraggeber von Avionic den Zulieferer im internen Ranking zum "First Class"-Anbieter heraufgestuft hatte, planten die Inhaber und Geschäftsführer Cornelis Broers und Sven Räcker 2003 einen neuen Firmensitz. Dafür war die Erschließung eines Standorts für Gebäude und Maschinen notwendig. Außerdem mußten Betriebsmittel bereitgestellt werden. Das erforderliche Kapitalvolumen lag bei knapp einer Million Euro.

Zwischen ersten Gesprächen mit der Haspa und dem Bezug des neuen Gebäudes im Juni 2004 verging nur gut ein halbes Jahr - unter anderem, weil die Bank von der Tragfähigkeit des Avionic-Geschäftskonzepts schnell überzeugt war. Broers und Räcker sehen ihr Unternehmen als Entwicklungszentrum, das innerhalb kurzer Zeit intelligente Elektroniklösungen liefern kann - und dazu auch auf das Know-how anderer Fertigungsfirmen nutzt.

...